Gestiftete Rastplätze

In diesen Blog möchte ich euch zwei Fotostellen bzw. Fotoschätze von mir am Hermannsburger Rundweg 2 zwischen Oldendorf und Scharnebecksmühle bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um zwei von Hr. Dr. Kühling an die Dorfgemeinschaft Oldendorf gestiftete Rastplätze.

Der erste Rastplatz steht auf der Position 32 U 573340 5850677 und besteht aus einer Bank und den dazugehörigen Tisch kurz vor dem dortigen Grillplatz.

Der zweite Rastplatz steht auf der Position 32 U 574056 5851621 und besteht aus zwei Bänken und ein dazugehöriger Tischin der Nähe des dortigen hölzernen Bachüberganges.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Montag den 1.Juni 2020 gemacht.

Alte und neue Brücke Weesen

In diesen Blog möchte ich euch den Werdegang einer Fotostelle oder eines Fotoschatzes auf der Position 32 U 577251 5854254 am Ortsrand von Weesen bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich über die alte bzw. neue Brücke über den Weesener Bach, auch Lutterbach genannt in der Straße „Zum Unteren Specken“.

Die ersten drei Fotos zeigen die zu diesen Zeitpunkt noch hölzerne Brücke im März und Juli 2009 vor ihren Abriss im Jahre 2010.

Die nächsten vier Fotos zeigen die Baustelle mit des Einschalung für die neue Brücke im November 2010.

Die nächsten zeigen die halbfertige Brücke im Februar 2010 die zu Anfang nur für Fahrzeuge bis zu zwei Tonnen Gesamtgewicht zugelassen war, was man später auf im Jahre 2016 oder 2017 auf drei Tonnen geändert.

Die letzten vier Fotos zeigen die Brücke im fertigen Zustand im Mai 2011.

Die Fotos für diesen Blog stammen aus meinen privaten Archiv und sind noch mit meiner alte Kennzeichnung (c)ee01 versehen.

Ehemaliger Wegweiser zur Wanderhütte

In diesen Blog möchte ich euch einen ehemaligen Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir auf der Position 32 U 575795 5852055 in der Nähe von Hermannsburg.

Es handelte sich hierbei um einen hölzernen Wegweiser zur Wanderhütte am Wanderparkplatz am Eicksberg mit den beiden Zusatzschildern am Abzweig von Wirtschaftsweg von Hermannburg in Richtung Dehningshof und Angelbecksteich an der Landesstraße 281.

An diesen waren im Jahre 2014 noch beide Zusatzschilder für den Rundwanderweg und das Hinweisschild auf die Waldbrandgefahr vorhanden. Im Jahre 2015 fehlte das Hinweisschild auf die Waldbrandgefahr schon und seit 2018 fehlt das komplette Schild.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2014, April 2015 und Juni 2020 gemacht.

In Ergänzung zu den jetzigen Fotos möchte ich zum Abschluss dieses Blogs noch einmal ein Foto aus dem Juni 2008 mit der alten hermannburger Rundweg-kennzeichnung 6, leider ist die Qualität des Fotos nicht so gut.

Standort ehemalige Hogrefe-Brücke

In diesen Blog möchte ich euch den Standort eines ehemaligen Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir auf der Position 32 U 574075 5852865 an bzw. über die Örtze.

Hier stand bis ca. 2018 im Verlauf des damaligen Rad- und Fußweg die Brücke in der Nähe des Senior- und Pflegeheim Hogrefe mit gleichen Namen.

Gemäß einen Artikels aus der Celle Zeitung aus dem März 2015 wurden für den Erhalt des Fußweges und der dazugehörigen Hogrefe-Brücke Unterschriften für einen Neubau der Brücke gesammelt.

Nachtrag:

Aufgrund der Nachfrage aus dem Kommentar, kann ich nur sagen das nach meinen Erkenntnissen aus Kostengründen von Seiten der Verwaltung dort keine neue Brücke und Weg geplant ist(Siehe dazu auch meinen Kommentar dazu).

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 17.Mai und Montag den 1.Juni 2020 gemacht.

Schutzhütte mit F

In diesen Blog möchte ich eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir am Rande des ehemaligen Rundweges 6 des Naturparks Südheide auf der Position 32 u 587623 5846315 vorstellen.

Es handelt sich hierbei um hölzerne Schutzhütte älterer Bauart mit einen F auf einer Außenseite am Rande des Weges zwischen Scharnhorst und der Bundesstraße 191 in der Höhe der Abfahrt in Richtung Dalle bei Eschede.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 31.Mai 2020 gemacht.

Doppelte 6

In diesen Blog möchte ich eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir am Rande des ehemaligen Rundweges 6 des Naturparks Südheide auf der Position 32 u 587096 5840315 vorstellen.

Es handelt sich hierbei um Rundwegschilder , die beide an zwei Bäumen befestigte sind und in der Nähe einer privaten Waldwegzufahrt am Wirtschaftsweg zwischen Scharnhorst und der Bundesstraße 191 in der Höhe der Abfahrt in Richtung Dalle bei Eschede.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 31.Mai 2020 gemacht.

Alte Bahnübergänge

In diesen Blogmöchte ich euch drei Fotostellen bzw. Fotoschätze von mir aus der Nähe von Beedenbostel und aus Höfer vorstellen.

Es handelt sich hierbei um die Überreste der ca. 5,6 Kilometer langen ehemaligen Bahntrasse der OHE von Beedenbostel nach Höfer der als Zubringer zum Bergwerk Mariaglück diente.

Als erstes möchte ich die Überreste des alten Bahnübergang in der Nähe von Beedenbostel auf der Position 32 U 585394 5834204 im Verlauf eines Wirtschfts- weges zeigen.

Diese Bahnstrecke wurde am 22.Juli 1912 in Betrieb genommen und und mit dem Rückbau wurde am 30. März 2011 angefangen.

Als zweites möchte ich die Überreste eines zweiten alten Bahnübergngs in der Nähe von Beedenbostel auf der Position 32 U 585166 5834872 wieder im Verlauf eines Wirtschaftsweges zeigen.

Gemäß der informativen Seite https://forum.kdtroeger.de/viewtopic.php?t=265 zu diesen Thema wurde z.B. der Personenverkehr bereits im Jahre 1955 und später noch das in Habighorst bis 1977 abgebaute Salz wurde abtransportiert (zum Schluß aber schon leider schon auf der Straße).

Als drittes möchte ich die Überrreste des alten Bahnüberganges in der Eldinger Straße in Höfer auf der Position 32 U 584808 5837101 zeigen.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 31.Mai 2020 gemacht.

Landtagsplatz Unter den Eichen 2020

In diesen möchte ich euch neue Fotos von einer Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus Beedenbostel bei Lachendorf zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Magische-Orte-Tour Station mit dem Namen „Die Geschworenen“ auf der Position N52 38.760 und E10 15.485 auf der parkähnlichen Fläche an der Straße „Unter den Eichen“.

Die Magische-Orte-Tour wurde Anfang der 1990-er Jahre eingerichtet und ist eine ca. 50,5 Kilometer lange Themenradtour im Bereich der beiden Ortschaften Eschede und Lachendorf.

An dieser Stelle wurde in den Jahren 1637, 1642 und 1645 der Landtag der Landstände der Lüneburgische Ritterschaft abgehalten.

Ansonsten wurde diese Veranstaltung in den Jahren 1355 bis 1652 in den Schooten bei Hösseringen abgehalten (siehe hierzu auch meine Blogs https://ruhlerhof.com/2020/05/08/landtagsplatz-in-den-schooten/ und https://ruhlerhof.com/2020/05/09/landtagsplatz-unter-den-eichen/ ).

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 31.Mai 2020 gemacht.

Achtung Waldbrandgefahr

In diesen Blog möchte ich euch einige Fotostellen bzw. Fotoschätze von mir aus der Nähe von Rebberlah vorstellen.

Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Ausführungen von Warnschildern vor der Gefahr von Waldbränden von der dortigen Forstbehörde an privaten Waldweg-zufahrten am Radwanderweg zwischen Rebberlah und Burghorn bei Eschede.

Die Schilder mit den symbolisch abgebildeten Bäumen und Flammen gefallen mir am Besten, leider fehlt mir aber der symbolische Hinweis auf das Betretungs- verbot.

Die roten Schilder die im Hochdruckverfaren erstellt wurden sin auch nicht so schlecht, aber haben den Nachteil das sie eben nur in deutscher Sprache sind.

Dieser Radwanderweg ist auch eine Teilstrcke des ehemaligen Rundwanderweges 4 des Naturparks Südheide.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 31.Mai 2020 gemacht.

Ehemaliger hölzerner Wegweiser

In diesen Blog möchte ich euch eine ehemalige Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus der Nähe von Lutterloh vorstellen.

Es handelte sich hierbei um einen ehemaligen hölzerner Wegweiser auf der Position 32 U 581052 5854118 in Richtung Gerdehaus mit dazugehörigen Wappen und auf den ersten Foto aus dem Mai2008 noch mit der Werbetafel des damaligen Kaffees am Dorfgemeinschfatshaus in Lutterloh.

WWL

Das zweite Foto zeigt das Objekt im November 2008 am Ende des Weesener Weges. Der Wegweiser steht damit am Verbindungsweg von Lutterloh nach Weesen und der Abzweig geht von dort aus in Richtung Gerdehaus über den Hauuselberg.

Das dritte Foto zeigt das bereits abgebrochene und an einen Busch gelehnte Objekt im Dezember 2013. Von Lutterloh aus geht auch der ehemalige Rundweg 4 des Naturparks Südheide über diesen Abzweiger nach Gerdehaus.

Das letzte Foto zeigt den jetzt leeren Standort dieses Objektes aus dem Oktober 2020. Den genauen Zeitpunkt des Entfernung dieses Objektes kenne ich nicht und den als Ersatz aufgestellten Wegweiser auf der gegen überligenden Straßenseite aus Alu uns Stahl ist nicht mein Geschmack.