Groschen und Pfennig

In diesen Blog möchte ich euch einen  alten Spruch  aus der D-Mark Zeit von mir vorstellen.

Er lautet:

Manchmal fällt 

der Groschen*,

eben

pfennigweise.

Jeder hat sicherlich in seinen Leben schon einmal Situation gewesen, in denen man die Lösung einer Sache schrittweise geschehen ist.

Bedauerlicher Weise gibt es für die jetzigen Euro bzw. Cent keine Übersetzung für diesen Spruch.

*PS: Der Groschen entsprach 10 Pfennig.

Arne Wilhelm

Autor: ruhlerhof

Schöne Grüße aus der Südheide. Ich komme aus der Nähe von Celle und wurde in Eckernförde an der Ostsee geboren. Ich hatte schon einmal Blogs unter den Namen neuesvonschlehonie, dergrossearne usw. auf dieser Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s