Relikte Kieselgurlehrpfad Neuohe

In diesen Blog möchte ich euch noch zwei weitere Fotoschätze von mir vom ehemaligen Kieselgurlehrpfad bei Neuohe bei Faßberg vorstellen.

Hinweisschild Abbbaugebiet

In diesen Gebiet wurde bis 1994 Kieselgur abgebaut und zum Schluß in Unterlüß verarbeitet. Zum ersten handelt sich um den zu dem Zeitpunkt nur leicht eingewachsenen Schichtenhang am Beginn des Kieselgurweges. Diese Stelle ist heute komplett mit Bäumen und Büschen zugewachsen.

Schichtenhang I
Schichtenhnag II

Diese Stelle ist heute komplett mit Bäumen und Büschen zugewachsen.

Als zweites möchte ich euch die ehemalige Trocknungsschuppen am Rande und am Hang eines Kieselgursenke zeigen. Ob dieses Objekt auch an den neuen Verlauf des Kieselgurlehrpfades auf bzw. in den Ferienpark Heidesee in Oberohe umgesetzt wurde kann ich sagen.

Schichtenhang III
Trocknungshalle I

Für die Loren und den auf einer Schienenpaket stehende Baum die imVerlauf des Lehrpfades stehen bzw, standen habe ich bereits separate Blogs erstellt. 

Trocknungshalle II
Trocknungshalle III

Die Fotos für diesen Blog habe ich im April 2008 und 2020 gemacht.

Autor: ruhlerhof

Schöne Grüße aus der Südheide. Ich komme aus der Nähe von Celle und wurde in Eckernförde an der Ostsee geboren. Ich hatte schon einmal Blogs unter den Namen neuesvonschlehonie, dergrossearne usw. auf dieser Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s