Erinnerung

In den Lied „Euch zum Geleit“ von der Gruppe Schandmaul habe ich einen interessanten Refrain zum Thema Trauer oder Abschied von einen Verstorbenen gefunden.

Er lautet:

Wollt er mich sehen, so schließt die Augen.

Wollt er mich hören, so lauscht den Wind.

Wollt er mich sehen, schaut in die Sterne.

Wollt er mich hören, kommt an den Fluß.

Wenn man einen lieben Menschen verloren hat sind diese Hilfen sicherlich auch gut anwendbar.

Autor: ruhlerhof

Schöne Grüße aus der Südheide. Ich komme aus der Nähe von Celle und wurde in Eckernförde an der Ostsee geboren. Ich hatte schon einmal Blogs unter den Namen neuesvonschlehonie, dergrossearne usw. auf dieser Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: