Schiefer Hotelwegweiser

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle aus der Nähe von oben Obernholz bei Hankensbüttel zeigen.

Es handelt sich hierbei einen hölzernen Wegweiser für Gaststätten auf der Position 32 U 60495 5845202 an einen Abzweig an der Landesstraße 280 zwischen Masel und Hankensbüttel.

Dieses Objekt scheint schon bessere Tage gesehen bzw. etwas mehr Zuwendung bekommen zu haben.

Einen weiteren Wegweiser stand an dieser Landstraße an einen Abzweig auf der Position 32 U 605860 5844652 in der Nähe von Hankensbüttel.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2021 gemacht.

Kinder

Vor einiger Zeit habe ich mir das Lied auf You Tube mit dem Titel „Sind so kleine Hände“ von Bettina Wegner aus dem Jahre 1976 angesehen.

Leider wird dieses Lied nicht mehr als zu häufig im Radio gespielt, wobei in den 1980-er Jahren in der Sendung „Die Plattenkiste“ damals noch auf den Sender NDR 2 gespielt wurde.

Das Besondere an diesen Lied ist der Text:

Sind so kleine Hände
Winz′ge Finger dran
Darf man nie drauf schlagen
Die zerbrechen dann


Sind so kleine Füße
Mit so kleinen Zehen
Darf man nie drauf treten
Könn‘ sie sonst nicht geh′n


Sind so kleine Ohren
Scharf und ihr erlaubt
Darf man nie zerbrüllen
Werden davon taub


Sind so schöne Münder
Sprechen alles aus
Darf man nie verbieten
Kommt sonst nichts mehr raus


Sind so klare Augen
Die noch alles seh’n
Darf man nie verbinden
Könn‘ sie nichts versteh′n


Sind so kleine Seelen
Offen und ganz frei
Darf man niemals quälen
Geh′n kaputt dabei


Ist so ’n kleines Rückgrat
Sieht man fast noch nicht
Darf man niemals beugen
Weil es sonst zerbricht


Grade, klare Menschen
Wär′n ein schönes Ziel
Leute ohne Rückgrat
Hab’n wir schon zu viel

Gefunden habe ich den Text auf der Seite https://www.songtexte.com/songtext/bettina-wegner/kinder–sind-so-kleine-hande-5b56d7b0.html.

Man sollte sich doch einmal den Text genau anhören bzw. durchlesen um das Ziel wie man Kinder zu offene und tolerante Menschen erziehen sollte.

Erinnerung

In den Lied „Euch zum Geleit“ von der Gruppe Schandmaul habe ich einen interessanten Refrain zum Thema Trauer oder Abschied von einen Verstorbenen gefunden.

Er lautet:

Wollt er mich sehen, so schließt die Augen.

Wollt er mich hören, so lauscht den Wind.

Wollt er mich sehen, schaut in die Sterne.

Wollt er mich hören, kommt an den Fluß.

Wenn man einen lieben Menschen verloren hat sind diese Hilfen sicherlich auch gut anwendbar.

Altes und neues Leben

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus der Nähe von Weesen bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um eine im Frühjahr 2022 abgebrochen Eiche mit neuen Ästen an der Abbruchstelle auf der Position 32 U 578912 5857765 am Rande des Wirtschaftsweges zwischen Weesen und Lutterloh bei Unterlüß.

Die Fotos für diesem Blog habe ich im August 2022 gemacht.

Pionierbrücke und mehr

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle am Weesener Bach bzw. Lutterbach aus der Nähe von Weesen bei Hermannburg zeigen.

Als erstes möchte ich die sogenannte Pionierbrücke auf der Position 32 U 578498 5854022 im Verlauf der ehemaligen blauen Rundwanderweges vom und zum Wanderparkplatz Lutterloh an der Kreisstraße 17 zwischen Lutterloh bei Unterlüß und Misselhorn bei Hermannsburg.

Nach meinen Erkenntnissen wurde die ursprüngliche Brücke vom preussischen Militär im Rahmen einer Feldbahnübung im Jahre 1892 erbaut und der Oberbau später die Gemeinde bzw. Bevölkerung der Ortschaft Weesen breiter erneuert.

Neben der Brücke befindet sich eine Furt durch den Bach für Pferde, die in diesem Jahr leicht verengt wurd damit diese nicht mehr von Kutschen genutzt werden können.

Der Weesener Bach bzw. Lutterbach entspringt in der Nähe von Lutterloh bzw. der dortigen Teiche und wird zusätzlich durch das Wasser der Moorentwässerung gespeist.

Der Bach fließt nach ca. 14 km kurz hinter der Luttermühle im Norden von Hermannsburg in die Örtze.

Der Name Lutterbach wurde für diesen Bach eigentlich nur im Bereich der Ortschaft Lutterloh verwendet und war auch noch so in den Karten bis in die 1950-Jahre so eingetragen war.

In den letzten Jahren wird der Name Lutterbach aber auch wieder für den gesamten Verlauf des Baches verwendet.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im im August 2022 gemacht.

Nasse Füsse oder…

…wie hoch ist der Wasserstand im Lutterbach bzw. Weesener Bach.

Bei meinen heutigen Spaziergang habe ich mir erst einmal en Spaß gemacht und den Wasserstand des Gewässer im Rahmen eines Fußbades zu prüfen.

Die ersten drei Fotos habe ich auf Höhe der Pionierbrücke zwischen Lutterloh und Weesen bei Hermannburg gemacht.

Das vierte und fünfte Foto habe ich an der Bachgrenze an meinen Gründstück aufgenommen.

In diesen Bereich ist der Bach leider nicht so klar, aber er ist etwas höher.

Leider hat dieses Gewässer Aufgrund des fehlenden Niederschlages zur Zeit einen sehr niedrigen Wasserstand.

Außer Mitte

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus Sülze bzw. Eversen bei Bergen im Landkreis Celle zeigen.

Es handelt sich hierbei um die beiden Verkehrsschilder an einen Baumauf der Position 32 U 569479 5846246 an einen landwirtschaftlichen Abzweig in der Straße Dahlbrücke.

Ich hab diese Fotostelle schon einige Male angefahren, weil sich hier die Natur den Raum geschaffen hat und diese Schilder lesbar geblieben sind.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2022 gemacht.

Wehr im Wolthausener Örtzekanal

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus der Nähe von Wolthausen bei Winsen/Aller zeigen.

Es handelt sich hierbei um das erneuerte Wehr im Örtzekanal auf der Position 32 U 566437 5838027 am Ende der Straße Kanaltrift und den Übergang zur dortigen Insel zwischen den dortigen Örtzekanal und der Örtze.

Das vorherige Bauwerk aus Jahre 1964 wurde als Ersatz für das reparaturbedürftige Bauwerk von 1896 erstellt.

Der dortige Kanal wurde im Jahre 1872 als Umflutkanal zwecks besserem Hochwasserablaufgebaut und diente auch bis 1963 zur Feldbewässerung im Verfahren der Rieselwirtschaft vor Ort und sollte dann anschließend zum Gunsten von mehr Fläche für die Landwirtschaft zugeschüttet werden.

Nachdem sich dieser Kanal auch bei Hochwasser der Örtze für den Ortschaft Wolthausen hilfreich gezeigt hatte enschl0ss man sich im Jahre 1964 den Kanal als Reserve fläche für Hochwasserereignisse zu erhalten.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2021 gemacht.

Schutzhütte mit Örtzeblick

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus der Nähe von Eversen bzw. Wolthausen zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Schutzhütte mit ehemaligen Örtzblick bzw. im Örtzetal auf der Position 32 U 567798 5840580 und den dazugehörigen Wegweiser auf der Position 32 U 567805 5840533 am Europawanderweg 1.

Hier verläuft der Abschnitt des Europawanderweg zwischen Eversen bzw. Feuerschützenbostel bei Bergen und Wolthausen bei Celle.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2021 gemacht.