30000

Nun ist es so weit.

Mein Herrenrad der Marke Victoria in der Ausführung Schwerin mit sieben Gang Narbenschaltung , das ich hauptsächlich als Sommerrad nutze, hat jetzt die 30000 Kilometer überschritten.

Gekauft habe ich das Fahrrad am 13. März 2013 bei Fa. Fahrrad Knopp aus Weesen bei Hermannsburg für 649 Euro.

PS: Habe das Fahrrad heute in die Winterpause geschickt und nun muss wieder das Winterrad ran.

Namenlos

Heute habe ich den Blog Nomen est omen von Pastor Mallorquin über die Namenswahl seines Hundes gelesen. Dieser Blog hat mir sehr gut gefallen.

Aus diesen Grund möchte ich euch eine kleine Geschichte aus meiner Vergangenheit erzählen.

Wir sind Ende 1980 aus Eckernförde heraus auf den ehemaligen Bauernhof in der Nähe Goosefeld gezogen. Auf diesen Bauernhof lebend auch sechs halbwilde Katzen, den wir mit der Zeit Namen gegeben haben.

Für die letzte Katze fiel uns aber kein passender Name ein und wir sprachen immer nur von der namelosen Katze. Nach einigen überlegen bekam sie den Namen „Namenlos“ und hatte damit auch einen Namen.

Hölzerner Wegweiser Eicksberg

In diesen Blog möchte ich euch einen ehemaligen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Hermannsburg vorstellen.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (1)

Es handelte sich hierbei um einen hölzernen Wegweiser ab einer Kreuzung in der Nähe des Wanderparkplatzes Eicksberg bzw. Tiefental im Verlauf des Radwanderweges von Lutterloh in Richtung Angelbecksteich an Landesstraße 281 bzw. Oldendorf auf der Position N52 48.293 und E 10 08.710.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (2)

Die ersten drei Fotos zeigen den noch intakten Wegweiser im Februar 2011.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (3)

Solche Wegweiser standen hier in der Gegend an allen größeren Kreuzungen mit touristischen Betrieb.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (4)

Die unteren vier Fotos zeigen den gleichen, aber inzwischen abgebrochenen Wegweiser Ende April 2012.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (5)

In Folgezeit wurden die Überreste dieses Wegweisers ersatzlos abgeräumt.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (6)

Viele von diesen hölzernen Wegweiser wurden inzwischen durch Wegweiser aus Alu an einen verzinkten Pfahl mit teilweise auch sehr ungenauer Angabe des nächsten größeren Hauptortes ersetzt. 

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental  (7).jpg

An diesen Wegweisern fehlen sehr häufig die für Wander und Radfahrer teilweise wichtigen und richtigen Ortsangaben der Zwischenziele bis zum nächsten Hauptort.

 

Chipsletten und Co

In diesen Blog möchte ich euch einen ehemaligen doppelten Fotoschatz von mir aus der Nähe und aus Müden/örtze vorstellen.

Chipsletten (1)

Es handelt sich hierbei zuerst um einen ehemaligen zwillingsbereiften Fernverkehrsanhänger mit einer Werbebeschriftung für Chipsletten der Fa. Bahlsen auf der Position N52 52.232 und E10 04.229 am Rande eines Wirtschaftsweges in Höhe des dortigen Anwesen in Hohenbackeberg.

Chipsletten (2)

Der Anhänger gefiel mir auch sehr gut, weil auf der linken Seite das „C“ fehlte.

Chipsletten (3)

Wie auf den Fotos zu sehen ist steht hier nur „hipletten“ drauf.

Chipsletten (4)

Als zweites stand kurz vor dem Abzweig zum asphaltiertenWeg ein Wohnanhänger für Schausteller auf der Position N52 52.219 und E10 04.229.

Wohnung auf Räder (1).JPG

Beide Fahrzeuge standen dort noch bis ca. 2014 und ich habe sie dann bis ca. 2017 noch in den kleinen Industriegebiet in der Straße „An der Bahn“ in Müden/Örtze gesehen.

Wohnung auf Räder (2)

Die Fotos für diesen Blog habe ich am 26.Februar 2012 gemacht.

 

 

Nur geträumt

„Think macht Druck“…

…sagte man mir im Traum…

…in echt…

…vielen Dank an Babara Blaujacke  und ihren Hund.

[PS: Zu diesen Spruch habe ich auch in meiner Freifläche im Skulpturenbeet II, andere wurden vielleicht auch Garten sagen, eine dementsprechenden Platte aufgestellt. Das Foto stammt aus dem Juni2029]

Think macht Druck

Träume

Euer

Arne Wilhelm

Erinnerung an einen Freund

Hallo lieber S.

Es ist nun 24 Jahre her, das du freiwillig aus dem Leben geschieden bist.

Ich weis,  du hast dich zum Schluß deines Leben alleingelassen gefühlt. Du warst es aber nicht.

Ich möchte mich lieber an die guten und schönen Zeiten mit dir erinnern. Hierzu gehören z.B. die Ausflüge und Fahrten nach Padborg, Sonderborg oder einfach nur einmal zum abendlichen Kaffeetrinken zum Rastplatz nach Neumünster. Zuvor wurde immer füe 20 DM getankt. Auch das gemeinschaftliche  lernen für die Berufsschulen hat mit dir immer Spaß gemacht.

Ich bedanke mich auch für deine Entschuldung im Traum(…war eine nette Zugfahrt…). Mit diesen Traum könnte ich  mit dem geschehene Ereignis und die damit verbundene Trauer im Positiven abschließen.

Dein Arne Wilhelm

Erinnerung an Stefan 1

Erster Blogbeitrag

Dies ist dein erster Beitrag. Klicke auf den Link „Bearbeiten“, um diesen zu bearbeiten oder zu löschen, oder beginne einen neuen Beitrag. Wenn du möchtest, kannst du deinen Lesern in diesem Beitrag mitteilen, warum du diesen Blog begonnen hast und was du damit vorhast. Wenn du Hilfe brauchst, frage die freundlichen Mitglieder der Support-Foren.