Ehemalige Schutzhütte Siedenholzbahn

In diesen Blog möchte ich euch die ehemalige Schützhütte auf der Position N52 48.426 und E10 18.084 in der Nähe der Siedenholzbahn bei Unterlüß zeigen.

©Ehemailge Schützhütte Siedenholzbahn (1)©Ehemailge Schützhütte Siedenholzbahn (2)©Ehemailge Schützhütte Siedenholzbahn (3)

Dieses Objekt stand bis vor einigen Jahren und wurde ersatzlos entfernt.

©Ehemailge Schützhütte Siedenholzbahn (4)©Ehemailge Schützhütte Siedenholzbahn (5)

Die Fotos für diesen Blog habe ich Februar 2012 gemacht.

Tilemannseiche

Bei meiner Radtour am Sonntag den 19.01.2020 habe ich auch die Tilemannseiche in der Nähe von Unterlüß mit der dazugehörigen Schutzhütte besucht.

©Tilemannseiche (1)©Tilemannseiche (2)©Tilemannseiche (3)

Bei der Tilemannseiche handelt es sich um ein Naturdenkmal mit der Nummer 119 auf der Position N52 48.426 und E10 18.084 und steht in Gedenken an den Oberforstmeister Carl Tilemann gepflanzt.

©Tilemannseiche (4)

©Schild Tilemannseiche©Steinener Wegweiser Tilemannseiche (1)

Er von 1796 bis 1872 gelebt und hat den jetzt ca. 8000 ha große Waldgebiet des Lüßwaldes mit neu angelegt und gepflegt.

©Steinener Wegweiser Tilemannseiche (2)

©Schutzhütte Tilemannseiche (1)©Schutzhütte Tilemannseiche (2)

Vor dem Naturdenkmal stehen ein kleines Infoschild und ein steinerner Wegweiser auf der Kreuzung.

©Schutzhütte Tilemannseiche (3)©Schutzhütte Tilemannseiche (4)

Gegenüber dem Naturdenkmal steht eine hölzerne Schutzhütte älterer Bauart mit dem dazugehörigen Fahrradständer am Waldrand. 

 

Freundliche Hinweise für Wanderer

Bei meiner Radtour am Sonntag den 19.01.2020 in die Nähe von Lohe bei Eschede bin ich bei zwei Schilder bzw. einen Überrest eines ehemaligen freundlichen Hinweis mit den Benehmens Regel für Wanderer hier im Wald vorbei gekommen.

©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (1)©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (2)

Das erste Hinweisschild steht an einen Abzweig am Radwanderweg aus Richtung Unterlüß in Richtung Eschede entlang der dortigen Bahntrasse auf der Position N52 46.661 und E10 15.408 zeigen.

©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (3)©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (4)

Das ehemalige zweite Hinweisschild steht am Abzweig von Radwanderweg am Tunnel unter der Eisenbahntrasse am Abzweig in Richtung Eschede auf der Position N52 46.202 und E10 15.249 zeigen.

WWLWWL

Leider habe ich nur sehr verwaschene Bilder von Originalschild aus den Jahre 2008, die vor der Holzernte entstanden sind.

©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (5)©Freundlicher Hinweis Wanderer 2020 (6)

Als drittes möchte ich euch das Hinweisschild bei den Loher Teichen auf der Position N52 46.769 und E10 16.158 zeigen.

Tour 2

Während meiner Radtour am Sonntag den 19.Januar 2020 habe ich auch wieder einmal eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von auf der Position N52 47.270 und E10 15.785 am Rande des Radwanderweges aus Richtung Unterlüß in Richtung Eschede an den Bahngleisen besucht.

©Tour 2

Einige dieser alten Radwanderwegweiser haben die Zeit überlebt auch wenn die eigentlichen Strecken keine Gültigkeit mehr haben.

Alte und neue Schutzhütte Schillohsberg

In diesen Blog möchte ich euch den Wandel eines Rastplatz bzw. seiner Schutzhütten am Rundwanderweg am Schillohsberg zeigen.

©Alte Schützhütte am Schillohsberg (1)©Alte Schützhütte am Schillohsberg (2)

©Alte Schützhütte am Schillohsberg (3)

Als erstes zeige ich euch Fotos von der Schutzhütte die bis 2014 auf der Position N52 49.534 und E10 14.253 stand.

©Alte Schützhütte am Schillohsberg (4)©Alte Schützhütte am Schillohsberg (6)©Alte Schützhütte am Schillohsberg (5)

 

Objekte mit dazugehörigen Picknickplatz dieser Art standen hier an einigen Stellen bis 2014 in der Umgebung.

©Neue Schutzhütte Schillohsberg (1)©Standort alte Schutzhütte 2020

 

 

Als zweites zeige ich euch Fotos von der neuen Schutzhütten auf der Position N52 49.531 und E10 14.233 die hier in Umgebung seit 2014 an den Wanderwegen von der Fa. Heesch aus Weesen bei Hermannsburg aufgestellt wurden.

©Neue Schutzhütte Schillohsberg (2)©Neue Schutzhütte Schillohsberg (3)

Zeitweilig haben an dieser Stelle dadurch beide Generation von Schutzhütten gestanden.

©Neue Schutzhütte Schillohsberg (4)©Neue Schutzhütte Schillohsberg (5)

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Februar 2012 und Januar 2020 gemacht.

 

Vergessene Dampflok

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus Unterlüß vorstellen.

©Vergessene Dampflok (2)

 

Es handelt sich hierbei um ein verrostetes Warnschild für einen unbeschrankten Bahnübergang an einen kleinen Fußweg entlang der Rheinmetallbahn auf der Position N52 50.956 und E10 18.171.

©Vergessene Dampflok (3)

 

Dieser Fotoschatz von mir hat den Namen „Vergessen Dampflok“ bekommen, weil dieses alte Schild noch mit den Symbol der Dampflok versehen ist und es so am Rande des Weges steht das man es im Sommer leicht übersehen kann.

©Vergessene Dampflok (1)

Die Fotos für diesen Blog habe ich am 17. Januar 2020 gemacht.

Einschnitte im Radwanderwegnetz

Ich schreibe diesen Blog als Reaktion auf den Blog https://warumichradfahre.blog/2020/01/10/voll-gegen-die-leitplanke/ von Rob Maris von ProRad Düren .

©Ehemalige Brücke (1)©Ehemalige Brücke (2)

In diesen Blog wird gegen einen Einschnitt durch den Bau einer Straße ohne Überquerungsmöglichkeit für Radfahrer dort vor Ort und die damit geplante Protestaktion.

©Ehemalige Brücke (3)

 

©Ehemalige Brücke (4)

Es gibt dort wohl auch eine beschilderte Ausweichstrecke, die aber durch eine stark befahrene Ortschaft führt.

©Ehemalige Brücke (5)©Ehemalige Brücke (6)

In der ehemaligen Gemeinde Unterlüß (jetzige Gemeinde Südheide) gab es im Rahmen des ehemaligen Rundwanderweges 10 eine ähnliche Situation (Fotos aus denm Blog zeigen die Brückenlager im Januar 2020).

©Ehemalige Brücke (7)©Ehemalige Brücke (8)

An der Grenze zur Gemeinde Eschede stand auf der Position N52 46.766 und E10 15.553  bis zum Herbst 2010 eine zum Schluss nur noch für Reiter, Wanderer und Fahrradfahrer eine Brücke über die Eisenbahntrasse.

©Ehemalige Brücke (9)©Ehemalige Brücke (10)

Sie stand dort ca. 100 Jahre und hätte zum Zeitpunkt des Abrisses entweder komplett saniert bzw. renoviert werden müssen.

©Ehemalige Brücke (11)©Ehemalige Brücke (12)

Der Gemeinde Unterlüß fehlte das Geld dafür und auch die Gemeinde Eschede wollte das Objekt nicht haben.

©Ehemalige Brücke (13)©Ehemalige Brücke (14)

Aufgrund ungeklärter Zuständigkeiten im Touristikbereich wurde die Wegweisung  aber erst im Jahre 2014 richtig angepasst.