Brücke Schmarbeck

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mit aus der Nähe von Schmarbeck bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei über die Brücke über die Schmarbeck auf der Position 32 U 580809 5861957 im Verlauf des Wanderweges von Schmarbeck nach Faßberg.

Der 5,7 Kilometer lange Fluss Schmarbeck beginnt auf dem Testgelände der Fa. Rheinmetall im Bereich des 92 Meter hohen Breuerbergs und bildet zusammen mit der Sothrieth den 2,8 Kilometer langen Landwehrbach der in Müden in die Örtze einfließt.

Gemäß der Wikipedia-Seite* zu diesen Thema steht auch das in früheren Jahren auch als Grenzmarkierung oder zur Wiesenbewässerung genutzt wurde.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am 12.April 2020 gemacht.

*…siehe hierzu auch die Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Schmarbeck_(Fluss)

Wegweiser Schmarbeck

In diesen Blog möchte ich euch den Werdegangs der Wegweiser aus der Nähe von Schmarbeck bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Wegweisung an der Kreuzung auf der Position 32 U 581424 5861930 kurz hinter Schmarbeck in Richtung Wacholderheide bzw. den Wirt- schaftsweg in Richtung Oberohe.

Das ersten beiden Fotos zeigen die Stelle Ende Mai 2008 mit dem Blechschild mit der entsprechenden Ortsangaben am Holzpflahl sowie den daneben stehnden gravierten Stein, leider habe ich kein besseres Foto vom Blechschild aus dem Jahre 2008.

Die nächsten drei Fotos zeigen die Stelle Anfang Juni 2019 mit der bereits neuen Wegekennzeichnung mit den Piktogrammen aus den Jahren 2015 oder 2016 sowie dem abgebrochenen und dort abgelegten älteren hölzernen Wegweiser.

Die letzten vier Fotos zeigen den aktuellen Zustand die Stelle am Sonntag den 12.April 2020.

Zufahrt Splitterschutzwald

In diesen Blog möchte ich euch ein Fotostelle bzw. Fotoschätze von mir aus der Nähe von Oberohe bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um eine gesperrte Zufahrt zum Splitterschutzwald auf der Position 32U 582704 5860962 am Radwanderweg von Oberohe in Richtung Faßberg. Gemäß dem angebrachten ist dieser Bereich auch als Splitterrandgebiet des dortigen Schießplatzes der Fa. Rheinmetall gekennzeichnet.

Das Testgelände der Fa. Rheinmetall* ist ca. 50 km² groß und die größte private Einrichtung in Deutschland. Dieses Objekt liegt zum größten Teil im Landkreis Celle und beginnt in der Ortschaft Unterlüß und geht bis in den Landkreis Uelzen über die dortige Bundesstraße 71 in den Bereich der Ortschaften Lintzel und Ellerndorf.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am 14.Juni 2020 gemacht.

PS: …siehe hierzu auch den Blog https://ruhlerhof.com/2020/06/26/unbekannter-gedenkstein/

Unbekannter Gedenkstein

In diesen Blog möchte ich euch zwei Fotostellen bzw. Fotoschätze von mir aus der Nähe von Schmarbeck bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um den Gedenkstein mit dem Schriftzug „26.07.1956 und Paul Vollmann“ auf der Position 32U 584401 5861973 im Bereich des Splitterschutzwaldes und kurz vor dem Grenze zum Sperrgebietes des Schießgelände und Testgelände der Fa. Rheinmetall*.

Bisher habe ich noch keine Informationen zum Aufstellungsgrund für diesen Stein gefunden.

An der Zufahrt zu diesen Objekt steht an einer Kreuzung am Waldrand noch ein Hinweisschild auf das Ende des freien Weges.

Am Abzweig am Wanderweg gibt es keinen Hinweis darauf das es sich um eine verkehrstechnische Sackgasse handelt bzw. das dieser Weg für das Befahren oder Begehen gesperrt ist.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 12.April 2020 gemacht.

*PS: Weiter Informationen zum Thema Testgelände der Fa. Rheinmetall auch im Blog https://ruhlerhof.com/2020/06/27/zufahrt-splitterschutzwald/.

Umgedrehte 5

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus der Nähe von Schmarbeck bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um die alte ehemalige Wanderwegkennzeichnung 5, angebracht an einen Baum auf der Position 32U 581368 5860595 am Rande eines Waldweges.

Im Landkreis Celle gab es bis ca. 2013 elf gekennzeichnete Rundwege, bevor man nach jahrelangen Stillstand im Tourismus und der Neustrukturierung des Tourismus für die Lüneburger Heide mit der Zentrale in Lüneburg die alten Rundwege zu gunsten neu eingerichtete Rundwege aufgegeben hat.

Zum Ende dieses Blockes möchte ich noch ein Fotos aus dem Juni 2019 hinzufügen.

Die Fotos für diesen Blog wurden am Sonntag den 12.April 2020 gemacht.

Defektes Lehrpfadschild

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um das inzwischen zugewachsene defekte Lehrpfadschild auf der Position 32U 574900 5853260 am Rande der Alte Celler Heerstraße.

Gleich daneben steht auf der Position 32U 574896 5853262 ein steinerner gravierter Wegweiser gegenüber den dortigen Reitplatz.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Freitag den 10.April 2020 gemacht.

Alte Badestelle Eversen

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus der Nähe von Eversen bei Bergen zeigen.

Es handelt sich hierbei um die alte Badestelle mit Einbauminsel an der Örtze in der Nähe von Eversen.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Freitag den 10.April 2020 gemacht.

Alte Steinbrücke Hermannsburg

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz und sein Umfeld von mir aus der Nähe von Dehningshof bzw. Hof Severloh bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um die alte Steinbrücke über den Geilgraben auf der Position 32U 575985 5846251 im Verlauf des Europawanderweg 1 zwischen Dehningshof bei Hermannsburg und dem Forstort Wildeck bzw. in Richtung Celle.

Dieser Weg wurde bereits in den früheren Zeiten als Heerweg und bis in 19.Jahrhundert als allgemeiner Verkehrsweg von und nach Celle genutzt.

Bis ins Jahr 2019 gab es an dieser Stelle auch eine Pferdefurt durch den Geilgraben bevor man an dieser Stelle einen durchgehende Absperrung aufgestellt.

Die Fotos für diesen Blog wurden im Mai 2018, März 2019 und April 2020 gemacht.

Ehemalige Schutzhütte bei Dehningshof

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir aus Dehningshof bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um die ehemalige Schutzhütte am Ende der ehemaligen Kreisstraße 21 im Landkreis Celle und dem Abzweig Severloh auf der Position 32U 575844 5848168.

Dieses Objekt wurde im Jahre 2019 zurückgebaut und lag am Europawanderweg 1 zwischen Dehningshof bei Hermannsburg und dem Forstort Wildeck bzw. in Richtung Celle.

Dieser Weg wurde bereits in den früheren Zeiten als Heerweg und bis in 19.Jahrhundert als allgemeiner Verkehrsweg von und nach Celle genutzt.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2019 und April 2020 gemacht.

Alte Bergbauschilder

In diesen Blog möchte ich euch zwei Fotostellen bzw. Fotoschätze aus der Nähe von Neuohe bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um einen leeren Schilderträger auf der Position 32U 581866 5857949, sowie einen Schilderträger mit noch angebrachtem Schild auf der Position 32U 582018 5858003 von der Bergbehörde am Rande des ehemaligen Lehrpfades zum Thema Kieselgur.

In diesen Gebiet begann man 1869 mit den Abbau von Kieselgur mit dem ersten Werk in er Ansiedlung Oberohe bei Faßberg im Bereich des heutigen Campingplatzes.

Anfang der 1990er-Jahre wurde das inzwischen nach Unterlüß verlegte Kieselgur- werk aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen.

Der Import von Kieselgur war günstiger als die Produktion in Norddeutschland.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 5.April gemacht.

Nachtrag Sonntag den 14.Juni 2020:

Bei meiner heutigen Radtour habe ich nun auch noch die zweite mir bekannten leeren Schilderträger gefunden.

Er steht auf der Position 32U 582125 5857727 am Rande eines kleinen Nebenweges.