Historische Pumpe Schafstall

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von der Försterei Schafstall bei Unterlüß zeigen.

Es handelt sich hierbei um die historische Pumpe auf der Position 32U 585444 5851858 am ehemaligen Rundweg 5 des Naturpark Südheide im Landkreis Celle im Abschnitt von Unterlüß in Richtung Marinesiedlung bei Eschede. Die Försterei Schafstall selbst war von 1692 bis 1795 eine Posthalterei in Richtung Norden.

Die Fotos für diesen Blog habe im März 2021 gemacht.

Schutzhütte Starkshorn 2021

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Starkshorn bei Eschede zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Schutzhütte mit Gästebuch auf der Position 32U 582855 5848741 an der Gemeindegrenze zwischen Unterlüß und Eschede.

Die Schutzhütte ist noch im alten Baustil erstellt und steht am Rande des ehemaligen Rundweges 5 zwischen der Försterei Schafstall bei Unterlüß und der Marinesiedlung bei Eschede.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.

Freundlicher Hinweis

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Starkhorn bei Eschede zeigen.

Es handelt sich hierbei um das Informationschild über die Ruhezonen für das Wild am Rande der Einfahrt auf der Position 32U 581094 5847450 auf den Wanderweg und ehemaligen Rundwanderweges 10 des Naturpark Südheide im Landkreis Celle zwischen Starkshorn und Lohe bei Eschede.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.

Hölzerner Wegweiser Rundweg 4

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Starkshorn bei Eschede zeigen.

Es handelt sich hierbei um den hölzernen Wegweiser auf der Position 32U 579822 5847327 an der dortigen Kreuzung.

Über diese Kreuzung verlief der ehemalige Rundweg 4 des Naturpark Südheide im Landkreis Celle aus Richtung Rebberlah bei Eschede kommend und in Richtung Lutterloh bei Unterlüß über den Wanderparkplatz Queloh gehend.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.

Wasserablauf am Angelbecksteich

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Oldendorf bei Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um den Ablauf auf der Position 32U 575871 5849596 des angestauten Angelbachs den Angelbecksteich und deren Stufen- und Wegereste der ca. 3 Kilometer von Oldendorf entfernt liegt.

Angelegt wurde der Angelbecksteich durch Aufstauens der Angelbach als einer von mehreren Teichen für Löschwasser nach den großen Waldbrand von August 1975.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.

Oldendorfer Infotafel

In diesen Blog möchte ich euch den Werdeganges eines Fotoschatzes von mir aus Oldendorf an der Örtze zeigen.

Es handelt sich hierbei um die alte Infotafel auf der Position 32U 573256 5849739 im Beutzener Weg.

Die ersten beiden Fotos zeigt das Objekt im März 2019 mit der verwaschenen und teilweise nicht mehr lesbaren Schriftzug.

Auf dieser Infotafel wird das Verhalten bei den Thema Jause, Müll und Umwelt informiert.

Die beiden unteren Fotos aus dem März 2021 zeigen das Objekt mit kleinerer aber wieder gut lesbaren Infoschild.

Wilfried Staiger Banken 2021

In diesen Blog möchte ich euch neue Fotos von zwei Fotoschätzen an der Siedenholzbahn von mir aus der Nähe von Unterlüß zeigen.

Als erstes möchte ich die Bank mit dem Schriftzug „Juli 2007 (Raute) Wilfried Staiger“ auf der Position 32U 583281 5854097 am Waldrand.

Aufgrund des abgefallenen unteren Brett an der Rückenlagen ist diese Bank zur Zeit leicht reparaturbedürftig.

Die zweite Bank mit blauen Füßen und den dem Schriftzug „Angenehme Rast wünscht Wilfried Staiger“ steht an einer Kreuzung auf der Position 32U 586127 5853877.

An dieser Bank wurde in der Zwischenzeit das letzte Brett an der Sitzfläche ausgetauscht.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.

Wanderkarte ohne Bank

In diesen Blog möchte ich euch neue Fotos von einen Fotoschatz von mir aus Unterlüß zeigen.

Es handelt sich hierbei um die alte Wanderkarte jetzt ohne Bank gegenüber den unterlüßer Friedhof auf der Position 32 U 586835 und 5854752.

Wann diese Karte im Auftrag des Verkehrsverein Unterlüß erstellt wurde ist mir nicht bekannt, aber auf diesen Objekt wurde der Malermeister. H. Rohrmoser aus Unterlüß als Ersteller benannt. Die Karte wurde gemäß den aktuellen Informationen von 26. April 2021 von den Malermeister Ulf Rohrmoser und seinen Vater ca. 1983 bis 1985 restauriert.

Die in der Nähe der Wanderkarte stehende Bank war 2013 noch intakt und benutzbar.

Mit der Zeit verfiel diese Bank, so das Im Jahre 2020 nur noch die Betonträger standen.

Diese Teile wurden jetzt auch noch entfernt.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Februar und März 2021 gemacht.

Anmerkung:

Älter Fotos aus dem Jahre 2013 und 2019 sind in meinen Blog https://ruhlerhof.com/2020/01/03/wanderkarte-mit-bank/ zusehen.

Weißes Lutterloh 2

In diesen Blog möchte ich euch ein paar weitere ausgesuchten Fotos von meinen verschneiten Grundstück und deren Umfeld zeigen.

Gemacht habe ich diese Fotos während des erneuten Schneefalls am Sonntag den 7.Februar 2021.

So wie zur Zeit aussieht beginnt hier in Lutterloh am Dienstag den 16.Februar allmählich die Schneeschmelze beginnt.

Winterlicher Spaziergang

In diesen Blog möchte ich euch einige Fotos von meinen ca. 6 Kilometer langen Spaziergang in und in der Nähe von Lutterloh bei Unterlüß von Sonntag den 31.Januar zeigen.

Dieser Spaziergang ging von meinen Haus aus, den Raakamper Weg herunter in Richtung Weesen bis zum Abzweig zum ehemaligen „Grünen Wanderweg“ der ehemaligen Gemeinde Weesen*.

Dieser alte Wanderweg verläuft direkt im Wald parallel zum Raakamper Weg und Weesener Bach bzw. Lutterbach*. Er ist mit den Jahren schon einigermaßen zugewachsen.

Diesen Weg bin ich bis zum Abzweig zur Brücke im Verlauf des ehemaligen „Blauen Wanderweges“ der ehemaligen Gemeinde Weesen* gefolgt.

Von hier an bin ich den „Blauen Wanderweg“ der ehemaligen Gemeinde Weesen* zur und über die Brücke über den Weesener Bach bzw. Lutterbach* gefolgt und zur Lutterloher Straße zu kommen.

Dieser Weg bin ich dann wieder in Richtung Lutterloh gefolgt bis zum Abzweig zum von mir sogenannten „Räuberweg“. Dieser Weg wird zahlreich von der örtlichen Bevölkerung für Spaziergänge und dem ausführen des Hundes genutzt.

Über diesen Weg bin ich dann die dortige Brücke wieder über den Weesener Bach* an der Abwasserpumpstation zum Raakamper Weg zurück gegangen.

Den Rest des Spazierganges ging dann zurück nach Lutterloh.

*Der Weesener Bach wurde in den allgemeinen Karten bis in die 1950-Jahre auch als Lutterbach bezeichnet. In der jüngeren Vergangenheit ist aber auch wieder der Name Lutterbach für den Weesener Bach gebräuchlich

*Die ehemalige Gemeinde Weesen im Landkreis Celle bestand bis 1973. Danach wurde die Ortschaft Weesen in die ehemalige Gemeinde Hermannsburg und Lutterloh mit den zugehörigen Nebenansiedlungen in die ehemalige Gemeinde Unterlüß eingemeindet.

Die Gemeinden Unterlüß und Hermannsburg sind zum 01.01.2015 zur Gemeinde Südheide fusioniert.