Lüßberg im Lüßwald

In diesen Blog möchte ich euch einige Objekte und Relikte auf dem Gipfel des ca. 130 Meter hohen Lüßberg im Lüßwald aus der Nähe von Unterlüß zeigen.

Als erstes möchte ich euch das hölzerne Gipfelschild mit dazugehörigen Vermessungsstein auf der Position 32 U 590427 5854698 am ehemaligen langen Rundwanderweg 4*.

Der Gipfel selbst liegt ca. 22 Meter vom Schild auf der Position 32 U 590449 5854686 im dortigen Waldgebiet.

Auf einer Lichtung steht der Lüßstein mit Gedenktafel auf der Position 32 U 5854667 5854667 der als Erinnerung an den Orkan Quimburga** vom 13. November 1972 der einen Schaden von 1,34Mrd DM bzw. ca. 2,2 Mrd Euro angerichtet hat und bei den in Norddeutschland bei Orkan selbst aber auch bei den Auträumarbeiten 73 Menschen um Leben kamen.

Daneben steht ein kleiner Picknickplatz und zwei Infotafeln auf der Position 32 U 590308 5854471 am Waldrand.

Zugewachsen am Ende der Lichtung steht ein weitere Picknickplatz auf der Position 32 U 590282 5854622 am Abzweig des ehemaligen Rundweg 4*.

Die Zufahrt zum Gipfel geht von Museumswanderweg vom Wanderparkplatz Lüßwald zum Mueseunsdorf in Hösseringen auf der Position 32 U 590122 5854439.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am 19. April 2020 gemacht.

*…https://ruhlerhof.com/2020/07/03/blaue-4-auf-roten-grund/

**…https://de.wikipedia.org/wiki/Orkan_Quimburga

Tilemannseiche

Bei meiner Radtour am Sonntag den 19.01.2020 habe ich auch die Tilemannseiche in der Nähe von Unterlüß mit der dazugehörigen Schutzhütte besucht.

©Tilemannseiche (1)©Tilemannseiche (2)©Tilemannseiche (3)

Bei der Tilemannseiche handelt es sich um ein Naturdenkmal mit der Nummer 119 auf der Position N52 48.426 und E10 18.084 und steht in Gedenken an den Oberforstmeister Carl Tilemann gepflanzt.

©Tilemannseiche (4)

©Schild Tilemannseiche©Steinener Wegweiser Tilemannseiche (1)

Er von 1796 bis 1872 gelebt und hat den jetzt ca. 8000 ha große Waldgebiet des Lüßwaldes mit neu angelegt und gepflegt.

©Steinener Wegweiser Tilemannseiche (2)

©Schutzhütte Tilemannseiche (1)©Schutzhütte Tilemannseiche (2)

Vor dem Naturdenkmal stehen ein kleines Infoschild und ein steinerner Wegweiser auf der Kreuzung.

©Schutzhütte Tilemannseiche (3)©Schutzhütte Tilemannseiche (4)

Gegenüber dem Naturdenkmal steht eine hölzerne Schutzhütte älterer Bauart mit dem dazugehörigen Fahrradständer am Waldrand.