Spiegelbilder im Wald

In diesen Blog möchte ich euch einige Fotostellen bzw. Fotoschätze von mir aus der Nähe von Lutterloh und der Försterei Queloh zeigen.

Es handelt sich hierbei um kleinere und größe Pfützen im Verlauf der hiesigen Wald- und Reiterwege nach dem Regen Anfang Mai 2020.

In diesen Pfützen spiegelt sich je nach Standort dessen Umfeld.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Sonntag den 3.Mai 2020 gemacht.

Nachtrag Freitag den 20.11.2020:

Die ersten Pfützen lagen auf den sogenannten Postweg zwischen Weesen bei Hermannsburg und Queloh bei Eschede. Dieser ca. 4,5km lange Weg wurde jetzt in drei Abschnitten mit Fördermitteln der EU aus dem Programm LEADER und ELER instandgesetzt. Beide Programme stehem für die nachhaltige Entwick-lung des ländlichen Raums.

Unter Wasser

In diesen Blog möchte ich euch ein paar Fotos von meinen Grundstück zeigen.

©Namenloser Tümpel©Ruhlerteich

Bei und nach den Regenfällen Ende Februar 2020 konnte ich zum ersten Mal seit langen einmal wieder drei fast volle Teiche bzw. Tümpel sehen.

©Seerosenteich©Tennhäuser Steg (1)

Der sogenannte *Seerosenteich bzw *Ruhlerteich und der *Namenlose Tümpel liegen im Bereich des Grundstücksteil *[Bad Meingarten] an einer Wasserblase bzw. Feuchtstelle die normale Weise mindestens zwei bis dreimal leicht unter Wasser steht.

©Tennhäuser Steg (2)©Tennhäuser Steg (3)

Der *Tennhäuser Steg  geht über die Wassersammelrinne im Bereich des Grundstücksteil *[Tennhäuser Ufer] am  Weesener Bach bzw. Lutterbach wie diese Gewässer auch im Ortsbereich Lutterloh genannt wird und ist in normalen Jahren mehrfach über einige Tage mit Wasser gefüllt.

PS: Alle mit * gekennzeichneten Objekte sind Arbeitsnamen.