Natursaatfläche an der Kreisgrenze

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle von mir am Museumsweg zwischen WP Lüßwald bei Unterlüß und Hösseringen bzw. dem Museumsdorf Hösseringen.

Es handelt sich hierbei um ein Informationsschild auf der Position 32 U591722 5855176 an einer eingezäunten Fläche in der Nähe der Kreisgrenze vom Landkreis Celle und Uelzen.

Auf dieser ab gerodeten Fläche werden aus Natursaat neue Kiefern bzw. ein neues Stück Kieferwald im Rahmen der Naturverjüngung durch die Saat stehen gebliebende Mutterbäume der niedersächsische Landesforsten.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2021 gemacht.

Stolperschwelle Unterlüß

In diesen Blog möchte ich eine weitere Information zu einer Unterlüßer Fotostelle zeigen.

Es handelt sich hierbei um die im Februar 2022 eingesetzte und eingeweihte Stolperschwelle im Zugang zur Gedenkstätte Lager Unterlüß auf der Position 32 U 586904 5856450. Über die Gedenkstätte habe ich im Juli 2021 den oben genannten Blog geschrieben.

Die Fotos für den Blog habe ich im März 2022 gemacht.

Windschutzhecke im Theerhofer Weg Nachhtrag

In diesen Blog möchte ich euch weitere Fotos von der Windschutzhecke aus der Nähe von Lutterloh bei Unterlüß zeigen.

Hiermit möchte ich die Fotos von den drei Lücken bzw. Feldzufahrten im Verlauf der Hecke zeigen.

In der ersten Lücke in der Hecke auf der Position 32 U 582116 5853410 geht ein kleiner Weg zu den dahinter liegenden Felder.

Die zweite und dritte Lücke in der Hecke auf der Position 32 u 582178 5853313 und 32 U 582218 5853250 geht direkt auf das dahinter liegende Feld.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2022 gemacht.

Windschutzhecke im Theerhofer Weg

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle aus der Nähe von Lutterloh bei Unterlüß zeigen.

Es handelt sich hierbei um die ca. 470 Meter lange Windschutzhecke im Theerhofer Weg zwischen Lutterloh und den Gehöft Theerhof.

Sie fängt am Ortsschild auf der Position 32 U 581984 5853630 von Lutterloh an und geht dann mit drei kleineren Lücken bis zur einer Bank auf der Position 32 U 582231 5853230.

Die Hecke wurde im Frühjahr 2021 maschinelle gepflegt und sieht jetzt wieder frisch aus.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai 2021 gemacht.

Rastplatz Försterei Schafstall

In diesen Blog möchte ich euch den Werdegang einer Fotostelle von mit aus der Nähe von Lutterloh bei Unterlüß zeigen.

Es handelt sich hierbei um den hölzerenen Rastplatz in der Höhe der Försterei Schafstall auf der Position 32 U 584453 5852056 im Verlauf der Siedenholzbahn am Abzweig in Richtung Eschede.

Dieser Rastplatz verfiel immer mehr mit der Zeit und wurde jetzt im August 2021 erneuert.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Januar 2020 und August 2021 gemacht.

Verladerampe Sperrzeugamt 2020

In diesen Blog möchte ich euch Fotos von einen historischen Objekt aus der Nähe von Unterlüß aus meinen privaten Fotoarchiv zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Überreste bzw. Fundamente der ca. 170m lange der Ver- bzw. Umladerampe mit angeschlossenen Gebäude des ehemaligen Sperrzeug-amtes Starkshorn auf der Position 32 U586627 5853526 und war die Schnittstelle zur Bahnstrecke von Uelzen nach Celle.

Ich persönlich habe dieses Objekt im Jahre 2009 zum ersten Mal besucht bzw. für mich entdeckt. Zu diesen Zeitpunkt stand dieses Objekt noch hinter Zaun einer Schonung.

Das Sperrzeugamt Starkshorn wurde ca. in den Jahren 1937 bis 1940 geplant, gebaut und in Betrieb genommen.

Die Fläche des Sperrzeugamtes gehörte ursprünglich zur Gemeinde Eschede und kam später erst durch einen Flächentausch zur jetzigen Gemeinde Südheide und früheren Gemeinde Unterlüß.

Im Sperrzeugamt wurde Munition und Minen für die Marine hergestellt. Nach dem 2. Weltkrieg wurden fast alle Bunker (bis auf einen) und Gebäude durch die britischen Besatzungssoldaten gesprengt.

Aus diesen Grund ist dieser Bereich auch immer noch bzw. wieder für die Öffentlichkeit gesperrt. Als Grund für die Sperrung wird zur Zeit die Altmunition und restlich mögliche Sprengstoffe, sowie auch Giftstoffe angegeben.

Zwischen 2011 und 2016 fehlten die Warn- und Verbotsschilder an den Zugängen im oberen Bereich der Munitionsfertigung und der untere Bereich mit den technischen Einrichtung ist jetzt als Wildruhezone mit Zugangsverbot gekennzeichnet.

Zu diesen Zeitpunkt hatte es aber auch schon einmal eine Überprüfung auf Munition gegeben.

Aus meiner persönlichen Sicht sind aber die Unfallgefahren in den Trümmer sowie die teilweise zugewachsenen Löcher die größere Gefahr in diesen Bereich.

Ich selbst habe auch noch ein paar Fotos aus den Gebiet des Sperrzeugamtes aus dem Jahre 2012 in meinen Archiv.

Weitere Fotos von den Besuchen aus den Jahren 2011 und 2013 sind leider durch eine technische Panne verloren gegangen.

Leider versucht man die Existenz dieser Objekte und deren historischen Bedeutung als Mahnmal gegen den Krieg wird durch die örtliche Verwaltung vor Ort und den Landkreis Celle nicht gewürdigt.

Bedauerlicher Weise gibt es bisher weder an der Verladerampe noch an den Grenzen der Sperrzeugamtes Infomationstafel über deren Funktion und Geschichte.

Vielleicht wird dies ja in Zukunft nachgeholt, ähnlich wie die Gedenkstätte der Lager für die Fremdarbeiter und KZ-Insassen an der Müdener Straße in Unterlüß.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im August 2020 gemacht.

Gedenkstätte Lager Unterlüß

In diesen Blog möchte ich euch Fotos von einer Gedenkstätte aus Unterlüß aus meinen privaten Fotoarchiv zeigen.

Es handelt sich hierbei um die neu eingerichtet und im Mai 2021 offizielle eröffnete Gedenkstätte auf der Position 32 U 586904 5856540 an der Müdener Straße gegenüber dem Abzweig Neuensothriether Straße.

An dieser Gedenkstätte, die aus vier Infotafel besteht wird der Geschichte des 2. Weltkrieges aber auch im Besonderen den Insassen der örtlichen Männer- , Frauen- und Arbeitserziehungslager gedacht. Zusätzlich wird hier auch dem Außenlager Tannenberg des Aufnahmelagers KZ Bergen-Belsen , sowie anderen betrieblichen Lagern in der und bei Unterlüß erinnert.

Auf den entsprechenden Infotafeln werden die Standorte und jetzigen Straßen- namen der bestehenden und geplanten Lager in einer Karte angezeigt.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im April und Mai 2021 gemacht.

Nachtrag März2022:

Über die im Februar 2022 im Zugang eingesetzte und eingeweihte Stolperschwelle habe ich den Blog https://ruhlerhof.com/2022/03/13/stolperschwelle-unterlus/ erstellt.

Verladerampe Sperrzeugamt 2014

In diesen Blog möchte ich euch Fotos von einen historischen Objekt aus der Nähe von Unterlüß aus meinen privaten Fotoarchiv zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Überreste bzw. Fundamente der ca. 170m lange Ver- bzw. Umladerampe mit angeschlossenen Gebäude des ehemaligen Sperrzeugamtes Starkshorn auf der Position 32 U586627 5853526 und war die Schnittstelle zur Bahnstrecke von Uelzen nach Celle.

Ich persönlich habe dieses Objekt im Jahre 2009 zum ersten Mal besucht bzw. für mich entdeckt. Zu diesen Zeitpunkt stand dieses Objekt noch hinter Zaun einer Schonung.

Das Sperrzeugamt Starkshorn wurde ca. in den Jahren 1937 bis 1940 geplant, gebaut und in Betrieb genommen. Die Fläche des Sperrzeugamtes gehörte ursprünglich zur Gemeinde Eschede und kam später erst durch einen Flächentausch zur jetzigen Gemeinde Südheide und früheren Gemeinde Unterlüß.

Im Sperrzeugamt wurde Munition und Minen für die Marine hergegstellt. Nach dem 2. Weltkrieg wurden fast alle Bunker (bis auf einen) und Gebäude durch die britischen Besatzungssoldaten gesprengt. Aus diesen Grund ist dieser Bereich auch immer noch bzw. wieder für die Öffentlichkeit gesperrt. Als Grund für die Sperrung wird zur Zeit die Altmunition und restlich mögliche Sprengstoffe, sowie auch Giftstoffe angegeben.

Zwischen 2011 und 2016 fehlten die Warn- und Verbotsschilder an den Zugängen im oberen Bereich der Munitionsfertigung und der untere Bereich mit den technischen Einrichtung ist jetzt als Wildruhezone mit Zugangsverbot gekennzeichnet. Zu diesen Zeitpunkt hatte es aber auch schon einmal eine Überprüfung auf Munition gegeben. Aus meiner persönlichen Sicht sind aber die Unfallgefahren in den Trümmer sowie die teilweise zugewachsenen Löcher die größere Gefahr in diesen Bereich.

Ich selbst habe auch noch ein paar Fotos aus den Gebiet des Sperrzeugamtes aus dem Jahre 2012 in meinen Archiv. Weitere Fotos von den Besuchen aus den Jahren 2011 und 2013 sind leider durch eine technische Panne verloren gegangen. Leider versucht man die Existenz dieser Objekte und deren historischen Bedeutung als Mahnmal gegen den Krieg wird durch die örtliche Verwaltung vor Ort und den Landkreis Celle nicht gewürdigt.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Januar 2014 gemacht.

Historische Pumpe Schafstall

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von der Försterei Schafstall bei Unterlüß zeigen.

Es handelt sich hierbei um die historische Pumpe auf der Position 32U 585444 5851858 am ehemaligen Rundweg 5 des Naturpark Südheide im Landkreis Celle im Abschnitt von Unterlüß in Richtung Marinesiedlung bei Eschede. Die Försterei Schafstall selbst war von 1692 bis 1795 eine Posthalterei in Richtung Norden.

Die Fotos für diesen Blog habe im März 2021 gemacht.

Wilfried Staiger Banken 2021

In diesen Blog möchte ich euch neue Fotos von zwei Fotoschätzen an der Siedenholzbahn von mir aus der Nähe von Unterlüß zeigen.

Als erstes möchte ich die Bank mit dem Schriftzug „Juli 2007 (Raute) Wilfried Staiger“ auf der Position 32U 583281 5854097 am Waldrand.

Aufgrund des abgefallenen unteren Brett an der Rückenlagen ist diese Bank zur Zeit leicht reparaturbedürftig.

Die zweite Bank mit blauen Füßen und den dem Schriftzug „Angenehme Rast wünscht Wilfried Staiger“ steht an einer Kreuzung auf der Position 32U 586127 5853877.

An dieser Bank wurde in der Zwischenzeit das letzte Brett an der Sitzfläche ausgetauscht.

Die Fotos für diesen Blog habe ich im März 2021 gemacht.