Wegweiser Schmarbeck

In diesen Blog möchte ich euch den Werdegangs der Wegweiser aus der Nähe von Schmarbeck bei Faßberg zeigen.

Es handelt sich hierbei um die Wegweisung an der Kreuzung auf der Position 32 U 581424 5861930 kurz hinter Schmarbeck in Richtung Wacholderheide bzw. den Wirt- schaftsweg in Richtung Oberohe.

Das ersten beiden Fotos zeigen die Stelle Ende Mai 2008 mit dem Blechschild mit der entsprechenden Ortsangaben am Holzpflahl sowie den daneben stehnden gravierten Stein, leider habe ich kein besseres Foto vom Blechschild aus dem Jahre 2008.

Die nächsten drei Fotos zeigen die Stelle Anfang Juni 2019 mit der bereits neuen Wegekennzeichnung mit den Piktogrammen aus den Jahren 2015 oder 2016 sowie dem abgebrochenen und dort abgelegten älteren hölzernen Wegweiser.

Die letzten vier Fotos zeigen den aktuellen Zustand die Stelle am Sonntag den 12.April 2020.

Defektes Lehrpfadschild

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus Hermannsburg zeigen.

Es handelt sich hierbei um das inzwischen zugewachsene defekte Lehrpfadschild auf der Position 32U 574900 5853260 am Rande der Alte Celler Heerstraße.

Gleich daneben steht auf der Position 32U 574896 5853262 ein steinerner gravierter Wegweiser gegenüber den dortigen Reitplatz.

Die Fotos für diesen Blog habe ich am Freitag den 10.April 2020 gemacht.

Wegweiser aus Beton

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz aus der Nähe von Wietzendorf von mir zeigen.

©Wegweiser im Beton (1)©Wegweiser im Beton (2)

Es handelt sich hierbei um einen verwitterten Wegweiser aus Beton auf der Position N52 53.474 und E10 00.849.

©Wegweiser im Beton (3)©Wegweiser im Beton (4)

Er steht auf einer Erhöhung an einer Kreuzung der Kreisstraße 45 die am Rande des Truppenübungsplatzes Munter entlang geht und die an der Kreisstraße 12 in Höhe dem Wietzendorfer Ortsteil Rodehorst endet.

©Wegweiser im Beton (5)©Wegweiser im Beton (6)

Hier kreuzt auch der Radwanderweg von Wietzendorf in Richtung Hetendorf bei Hermannsburg.

©Wegweiser im Beton (7)©Wegweiser im Beton (8)

Die Fotos für diesen Blog habe ich während meiner Radtour am Sonntag den 15.März 2020 gemacht.

 

Zugewachsener Wegweiser

In diesen Blog möchte ich euch eine Fotostelle bzw. Fotoschatz von mir aus der Nähe von Unterlüß zeigen.

©Zugewachsener Wegweiser (1)

Es handelt sich hierbei um einen in einer Tanne eingewachsener hölzerner Wegweiser auf der Position N52 50.099 und E10 17.176 an einen Wirtschaftswegkreuzung im Wald.

©Zugewachsener Wegweiser (2)

An diesem Objekt sind immer noch die alten Wanderwegkenzzeichnungen der ehemaligen Rundwege 2, 3 und 7 in der alten Gemeinde Unterlüß und jetzt zugehörig zur Gemeinde Südheide.

©Zugewachsener Wegweiser (3)

Die Fotos für diesen Blog habe ich im Februar 2020 gemacht.

Hölzerner Wegweiser Starkshorn

In diesen Blog möchte ich euch den Werdegang des hölzernen Wegweisers bei Starkshorn zeigen.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (1)

Dieser steht bzw. deren Rest steht im Verlauf des ehemaligen Rundwanderweg 4 bzw. 10 des Naturparks Südheide an der Kreuzung in der Höhe der Ansiedlung Starkshorn am Abzweig in Richtung Angelbecksteich bzw. Dehningshof auf der Position N52 46.002 und E10 11.743.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (2)

Auf den ersten beiden Fotos ist der Wegweiser im März 2012 im guten Zustand zu sehen.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (3)

Dieser Rundweg 4 verlief in diesen Teilabschnitt von Rebberlah bei Eschede kommend, am Wanderparkplatz Queloh vorbei nach Lutterloh bei Unterlüß.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (4)

Auf den nächsten beiden Fotos ist der Wegweiser im angeschlagenen und  reparatur- bedürftigen Zustand ohne Rundwanderwegkennzeichnung im April 2018 zu sehen.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (5)

Er steht am Rande des Weges kurz hinter einer Wildabsperrung zu den Feldern.

©Hölzerner Wegweiser Starkshorn (6)

Die letzten beiden Fotos zeigen den jetzigen Zustand des Wegweisers im Januar 2020.

Nachtrag 15.Mai 2020:

Bei meiner Suche nach einen anderen Motiv bin ich in meinen Fotoarchiv noch auf weitere Bilder von diesen Objekt gestoßen.

WWLWWLWWL

Die Fotos für diesen Blog den Wegweiser im leicht eingewachsenen Zustand im Mai 2008.

Wie weit

…ist denn nun…

WWL

…von Eversen nach Oldendorf…WWL

 

Diese Frage stellte man sich nämlich im Jahre 2008 wenn in Eversen bei Bergen im Landkreis Celle an der Kreuzung der Landesstraße 240 am Abzweig zum Beutzer Weg befand.

WWL

An dieser Kreuzung standen in kurzen Abstand 4 Wegweiser die in Richtung Oldendorf bei Hermannsburg.

 

WWL

Es handelte sich hierbei um einen Pilz aus Beton, sowie zwei hölzerne Wegweiser und den noch jetzt stehende Wegweiser aus Aluminium die die Entfernung zwischen 5,2 bis 6,0km angeben. 

Umgestürzter Wegweiser Lohe

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Lohe bei Eschede vorstellen.

©Steinerne Wegweiser Lohe (1)

Es handelt sich hierbei um einen im Landkreis Celle üblichen gravierten Stein der an der Kreuzung im Verlauf des Radwanderweges von Eschede nach Lohe auf der Position N52 46.702 und E 10 16.903 stand bzw. liegt.

©Steinerne Wegweiser Lohe (2)

Auf den Fotos von 2010 steht der Wegweiser noch aufrecht.

©Umgefahrener Wegweiser Lohe (1)

Über die Kreuzung verlief bis zum Abriss der Eisenbahnbrücke auf der Position N52 46.766 und E10 15.553 im Herbst 2010 der ehemalige touristische Rundwanderweg 10 im Landkreis Celle. 

©Umgefahrener Wegweiser Lohe (2)

Bei meinen Radtouren an den Jahren 2012 fiel mir auf das diese Wegweiser umgefahren und nicht wieder aufrichtet wurde.

©Umgefahrener Wegweiser Lohe (3)

Die Fotos für diesen Blog stammen aus dem April 2010 und 2012.

Hölzerner Wegweiser Eicksberg

In diesen Blog möchte ich euch einen ehemaligen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Hermannsburg vorstellen.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (1)

Es handelte sich hierbei um einen hölzernen Wegweiser ab einer Kreuzung in der Nähe des Wanderparkplatzes Eicksberg bzw. Tiefental im Verlauf des Radwanderweges von Lutterloh in Richtung Angelbecksteich an Landesstraße 281 bzw. Oldendorf auf der Position N52 48.293 und E 10 08.710.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (2)

Die ersten drei Fotos zeigen den noch intakten Wegweiser im Februar 2011.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (3)

Solche Wegweiser standen hier in der Gegend an allen größeren Kreuzungen mit touristischen Betrieb.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (4)

Die unteren vier Fotos zeigen den gleichen, aber inzwischen abgebrochenen Wegweiser Ende April 2012.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (5)

In Folgezeit wurden die Überreste dieses Wegweisers ersatzlos abgeräumt.

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental (6)

Viele von diesen hölzernen Wegweiser wurden inzwischen durch Wegweiser aus Alu an einen verzinkten Pfahl mit teilweise auch sehr ungenauer Angabe des nächsten größeren Hauptortes ersetzt. 

©Hölzerner Wegweiser Parkplatz Tiefental  (7).jpg

An diesen Wegweisern fehlen sehr häufig die für Wander und Radfahrer teilweise wichtigen und richtigen Ortsangaben der Zwischenziele bis zum nächsten Hauptort.

 

Hölzerner Wegweiser am Hausselberg

In dieen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir vom Hausselberg aus der Nähe von Müden/Örtze vorstellen.

Hölzerne Wegweiser Hausselberg (1)

Es handelt sich hierbei um einen hölzernen Wegweiser am Hausselberg an der Kreuzung auf der Position N52 51.079 und E10 11.312.

Hölzerne Wegweiser Hausselberg (2)

Dieses Objekt stand bis ca. 2015 dort.

Hölzerne Wegweiser Hausselberg (3)

Das Foto für diesen Blog habe ich im Februar 2012 gemacht.

WegweiserWinterhoff 2018

In diesen möchte ich euch einen ehemaligen Fotoschatz von mir aus der Nähe von Müden/Örtze vorstellen. Die Fotos für diesen habe ich im Jahre 2018 gemacht.

Wegweiser Winterhof 2018 (1)

Es handelt sich hierbei im Jahre 2017 erneuerten hölzernen Wegweiser auf der Position N52 53.538 und E10 06.499 am Ende der Sandstraße und am Übergang zum Radwanderweg, gegenüber der Hofeinfahrt zum Hof Winterhoff.

Wegweiser Winterhoff (2)

Der Vorgänger warmit den Jahren im Zustand immer schlechter geworden und war zwischenzeitlich sehr stark verkommen.

Wegweiser Winterhoff 2018 (3)

PS: Weitere Blogs zu diesen Thema sind:

https://ruhlerhof.wordpress.com/2019/11/12/schilder-am-pfahl/

https://ruhlerhof.wordpress.com/2019/11/28/wegweiser-winterhoff-2008/